KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Eisbärenkonferenz

Montag 16. März 2009 von birdfish



(c) Steve Morello / WWF-Canon

25 Jahre ist es nach WWF-Angaben her, dass sich Vertreter der fünf Arktis-Staaten getroffen haben, um über den Schutz  bedrohter Tiere zu beraten.

Auf der Konferenz vom 17. bis 19. März im norwegischen Tromsö soll nun darüber beraten werden, welche Schutzmaßnahmen ergriffen werden müssen. Dabei soll auch über Öl- und Gasförderung, Schifffahrtsrouten, Infrastrukturprojekte und Tourismus gesprochen werden.

Nach WWF-Angaben könnte die Eisbärpopulation in den nächsten 50 Jahren um zwei Drittel einbrechen, das sind zwischen 20.000 und 25.000 Exemplare weniger als heute.   „Es ist höchste Zeit endlich effektive Maßnahmen zum Schutz der größten Landraubtiere der Erde zu ergreifen“, sagt WWF-Artenschützer Frank Barsch.

Lesen Sie hier die komplette Pressemitteilung des WWF.

Schlagworte:
, , , ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 16. März 2009. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Ein Kommentar über “Eisbärenkonferenz”

  1. admin schrieb:

    Zur Ergänzung die englische Website zur Konferenz, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit tagt:
    http://www.polarbearmeeting.org/

Kommentar schreiben