KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Innovatives Tourenprogramm soll auch Klimaschutz nützen

Mittwoch 25. März 2009 von birdfish



Das öffentlich geförderte Pilotprojekt SmartTruck der Deutschen Post DHL läuft jetzt an.

Neben der Funktionsfähigkeit dieser neuen Technologie und deren Wirtschaftlichkeit erhofft man sich auch einen spürbaren Beitrag zum Klimaschutz. “Die dynamische Tourenplanung errechnet nicht nur im Voraus den besten Routenverlauf. Das System berücksichtigt erstmalig in Echtzeit aktuelle Verkehrsinformationen in Innenstädten, beispielsweise über Staus oder Baustellen, und passt die Route entsprechend an.”, erläutert Dr. Keith Ulrich, Leiter Technology & Innovation Management der Deutschen Post DHL. Damit ist es erstmalig möglich, Verkehrsflüsse in Innenstädten zu messen und entsprechend darauf zu reagieren. “Das spart nicht nur Kosten und Zeit, sondern reduziert auch den Kraftstoffverbrauch und CO2-Ausstoß der Fahrzeuge”, so Ulrich.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützt das Projekt im Rahmen der Förderinitiative “Intelligente Logistik im Güter- und Wirtschaftsverkehr – Innovationsoffensive für die Märkte von morgen”. Andreas Liessem vom Referat Verkehrstechnologien: “Zielsetzung des öffentlich geförderten Forschungsprojekts SmartTruck ist der Nachweis, wie mit intelligenter Technologie unsere Innenstädte vom Verkehr entlastet und gleichzeitig die Wirtschaftlichkeit von Logistikunternehmen gesteigert werden kann.”

Die komplette Meldung bei DHL.

Schlagworte:
, ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 25. März 2009. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben