KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Ungleichbehandlung der Geothermie bewusst in Kauf genommen

Freitag 3. April 2009 von birdfish



Die Bundesregierung hat die Nachteile für Geothermie durch das CCS-Gesetz bestätigt.

Geothermie Bohrung im Allgäu
Geothermie Bohrung
(c) Oliver Brunner / Pixelio

Einige Stunden nachdem die Bundesregierung den CCS-Gesetzentwurf im Kabinett verabschiedet hatte, schickte die Bundesregierung dem Bundestagsabgeordneten Hans-Josef Fell die Antwort auf seine Schriftliche Frage zu den Folgen der Erkundung von CO2-Endlagern für die Geothermie. Darin bestätigt die Bundesregierung dem Grünen: Wenn Gebiete auf ihre Tauglichkeit für CO2-Einlagerung auch nur untersucht werden, dürfen dort keine Geothermieprojekte durchgeführt werden. Die Bundesregierung bestätigt auch, dass dieser Ausschluss zeitlich nicht befristet ist. Die Bundesregierung hat damit nicht nur ein CCS-Gesetz zur Subventionierung der Energiekonzerne beschlossen sondern auch ein Geothermieverhinderungsgesetz.

Die vollständige Meldung lesen Sie bei Hans-Josef Fell.

Schlagworte:
, , , , , , , , , , ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 3. April 2009. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben