KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Die Finanzkrise bremst in Australien den geplanten Klimaschutz aus

Donnerstag 7. Mai 2009 von birdfish



Eigentlich sollte in Australien der CO2-Emissionshandel im 2010 eingeführt werden. Auf Drängen der Industrie wurde dieses Ziel nun allerdings um ein Jahr verschoben.

Das Gesetz soll zwar nach wie vor in diesem Jahr verabschiedet werden, tritt aber erst später in Kraft. Damit hat die Regierung dem mit der Finanzkrise angestiegenen Druck der Wirtschaft nachgegeben.

Nichtsdestotrotz will Australien an seinem Ziel festhalten, den CO2-Ausstoß bis 2020 um 15 Prozent zu senken.

Die vollständige Originalmeldung bei Reuters

Schlagworte:
, , , , ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 7. Mai 2009. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben