KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Bezifferte Zielvorstellungen verabschiedet – Klimapolitik Thema im Grünen Wahlprogramm

Mittwoch 13. Mai 2009 von birdfish



Am Wochenende fand in Berlin die Bundesdelegiertenkonferenz von Bündnis 90/ Die Grünen statt, die sich somit auf die anstehende Bundestagswahl vorbereiteten.

Sonnenblume(c) Joujou / Pixelio

Das Thema Klimapolitik nimmt im Wahlprogramm breiten Raum ein und wurde mit konkreten Zahlen unterfüttert.

So konstatieren die Grünen, dass alle Industriestaaten ihren Treibhausgasausstoß bis 2050 um deutlich mehr als 80% reduzieren müssen. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse sogar eine Reduktion des Klimaausstoßes der Industriestaaten bis zu 95% Reduktion nahelegen.

Die Bundesgrünen wollen bis 2020 in Deutschland mindestens minus 40 Prozent im Verhältnis zu 1990 erreichen. Mit einem Klimaschutzgesetz wollen sie dieses Ziel zur Minderung der Treibhausgasemissionen verbindlich festschreiben und das Erreichen des Zielpfades überwachen.

Dabei soll dem britischen Beispiel gefolgt und für alle Ministerien eigene Emissionsvorgaben („Carbon Budgets“) eingeführt werden, über deren Einhaltung die verantwortlichen MinisterInnen Bericht erstatten müssen.

Bis 2040 soll dann in Deutschland 100% der Energie aus erneuerbaren Quellen bereit gestellt werden, in der Stromerzeugung soll dieses Ziel bereits bis 2030 erreicht sein.

Hier lesen Sie die vorläufige Endfassung des Grünen Wahlprogramms, bzw. den Part “Die Zukunft ist erneuerbar – Mit neuer Energie gegen Atom, Kohle und Wirtschaftskrise” (PDF)

Schlagworte:
, , , , , , , , , ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 13. Mai 2009. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben