KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

US-Regierung will Bevölkerung mit erschreckendem Klimabericht aufrütteln

Freitag 19. Juni 2009 von birdfish



Die US-Regierung hat in dieser Woche einen Klimabericht vorgelegt.

Inselgruppe Florida Keys
Inselgruppe Florida Keys: der steigende Meeresspiegel könnte Inseln schlucken – (c) Peter909 / Pixelio

Dieser zeigt der Bevölkerung in aller Deutlichkeit auf, dass der Klimawandel bereits jetzt in allen Landesteilen Folgen hat und die Zukunft erschreckend aussieht selbst für den Fall, dass man mit einer erheblichen Emissionseinsparung das Ergebnis noch abmildert. Herausgestellt wird, dass der größte Teil des Klimaproblems ein menschengemachtes ist.

Die große landesumfassende Studie, die viele Lebensbereiche abdeckt, ist auch in einer Zusammenfassung erschienen, die durch den Verzicht auf Fachtermini und großzügiger Visualisierung einer möglichst großen Bevölkerungsgruppe zugänglich gemacht werden soll.

Die Botschaft: jeder ist betroffen. In Alaska schritt die Erwärmung innerhalb der letzten 50 Jahre doppelt zu schnell voran wie im Rest des Landes. In den Städten birgt der Wandel zum Beispiel durch extreme Hitze Gesundheitsgefahren, in einigen Gegenden droht Wasserknappheit. Sterbende Korallenriffe haben nicht zuletzt auch Auswirkungen auf Ernährung in Form von Fischfang aber auch von ausbleibendem Tourismus. Steigende Hitze und Überschwemmungen werden sich auch extrem auf die Landwirtschaft auswirken. Es ist fraglich, inwieweit Pflanzen und Vieh anpassungsfähig genug sein werden. Von einigen Inseln weiß man, dass sie durch den steigenden Meeresspiegel mit großer Wahrscheinlichkeit dem Untergang geweiht sind – z.B. die Inselgruppe der Florida Keys.

Nach den langen Jahren der sträflichen Verharmlosung geht die neue US-Regierung nun in die Offensive. Die Zeit rennt davon. Mit diesem Bericht und seiner Verbreitung im Sinne einer Aufklärungskampagne wird offenkundig der Versuch unternommen, die Maßnahmen – wie z.B. die Einführung des Emissionshandels – auf breitere Füße zu stellen. Die amerikanische Wirtschaft wird ihrerseits Druck aufbauen. Weitere Maßnahmenpakete werden zur zeit geschnürt. Auch dafür wird man auf Akzeptanz angewiesen sein.

Der Bericht der US-Regierung ‘Global Climate Chance Impacts in the United States’ (engl. / PDF)

Artikel zur Vorstellung der US-Klima-Studie bei ZEIT Online

Schlagworte:
, , , , , , , , , , ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 19. Juni 2009. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben