KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Initiative der Tourismusbehörde Dubai: CO2-Senkung um 20 Prozent bis 2011

Samstag 27. Juni 2009 von birdfish



Das Dubai Department of Tourism and Commerce Marketing (DTCM) gründet offiziell seine erste Initiative zur Senkung der CO2-Emissionen in der Tourismuswirtschaft in Dubai bis 2011 um 20 Prozent.

Burj al Arab Hotel in Dubai
Burj al Arab Hotel in Dubai – (c) Katja Neubauer / Pixelio

Zentraler Höhepunkt wird die Verleihung des Dubai Green Tourism Award im Rahmen des World Environment Day im Dezember 2009 sein.

Die zentralen Ziele der Initiative sind die Förderung des Bewusstseins für die Folgen des Klimawandels, der CO2-Emissionen und des Energieverbrauchs im Tourismussektor, die Einführung neuer Maßnahmen zur Förderung von Initiativen im Bereich Corporate Social Responsibility (CSR) und die Entwicklung einer Informationskultur in der Branche zum Thema nachhaltiger Tourismus.

Dubais Hotels erzeugen im Durchschnitt 6.500 Tonnen CO2-Emissionen im Jahr, und der Kohlenstoffausstoß aller Hotels im Emirat zusammen wird auf mehr als 500 Millionen Kilo jährlich geschätzt. Das entspricht etwa 60.000 Hin- und Rückflügen zwischen Dubai und London.

Diese Aktivitäten sind Teil der Agenda des DTCM zur Förderung des nachhaltigen Tourismus in Dubai, eine der beliebtesten Reisedestinationen der Welt. Es wird erwartet, dass sich 200 Hotels der 3-, 4- und 5-Sterne-Kategorie sowie Appartementhotels der Luxusklasse am Wettbewerb um die jährlich zu vergebende Auszeichnung beteiligen werden.

Das DTCM ist die zentrale Behörde für die Entwicklung des Tourismus in Dubai.

Schlagworte:
, , , , , ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Samstag 27. Juni 2009. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben