KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Eurosolar liefert praktische Unterstützung zur Vernetzung für Bürgerkraftwerke

Mittwoch 5. August 2009 von birdfish



Private Stromerzeugung aus Erneuerbaren Energien – mit Photovoltaikanlagen, Blockheizkraftwerken, Windrädern oder Kleinwasserkraftwerken – lässt sich am günstigsten verwirklichen, wenn sich Menschen zusammentun und gemeinschaftlich handeln.

Sonnenkollektor
(c) Rainer Sturm / Pixelio

EUROSOLAR unterstützt diese bürgerschaftlich organisierte Energieerzeugung. Eine Datenbank für regenerative Bürgerkraftwerke soll engagierten Menschen helfen, zusammenzufinden, um gemeinsam Erneuerbare-Energien-Anlagen zu realisieren. EUROSOLAR stellt damit einen Informationspool für all diejenigen bereit, die den Weg ins solare Zeitalter gehen und selbst aktiv mitgestalten möchten.

Anstoß war die laufende Informationskampagne für den Ausstieg aus der Atomenergie und für die Vollversorgung mit Erneuerbaren Energien, die von der Deutschen Sektion der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs / Ärzte in sozialer Verantwortung e.V. (IPPNW), der Europäischen Vereinigung für Erneuerbare Energien e.V. (EUROSOLAR) und dem Deutschen Naturschutzring (DNR) sowie zahlreichen Unterstützern getragen wird. Sie haben zu einer bundesweiten Demonstration am 5. September 2009 nach Berlin aufgerufen.

Um den Prozess der dezentralisierten, von vielen Bürgerinnen und Bürgern selbst in die Hand genommenen klimaverträglichen Energieversorgung voranzubringen, haben sich viele Menschen entschlossen, über den Bezug von Ökostrom hinaus einen weiteren Schritt zu tun, um an der Energiewende mitzuwirken. Ein Weg hierzu sind Bürgerkraftwerke. An ihnen kann sich beteiligen, wer  keine Möglichkeit der Errichtung einer Erneuerbaren-Energien-Anlage hat oder die Kosten einer eigenen Anlage nicht aufbringen kann. Und zwar mit überschaubaren Beträgen.

Schlagworte:
, , , , , , , , , , , ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 5. August 2009. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben