KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Nuklearexperte Michael Sailer ist neuer Geschäftsführer am Freiburger Öko-Institut

Freitag 27. November 2009 von birdfish



Das Öko-Institut hat einen neuen Geschäftsführer.

Michael Sailer
Michael Sailer

Michael Sailer, renommierter Nuklearexperte und seit Juli bereits kommissarisch mit der Leitung des Öko-Instituts beauftragt, tritt ab sofort sein Amt an. Der Vorstand des Öko-Instituts entschied sich vor wenigen Tagen für den 56-Jährigen als Nachfolger von Dr. Joachim Lohse, der das Öko-Institut verlassen hatte. Michael Sailer hat das Darmstädter Büro des Instituts aufgebaut und arbeitet seit 29 Jahren für die Umweltforschungs- und Beratungseinrichtung, davon bereits seit zehn Jahren als stellvertretender Geschäftsführer. Zusammen mit Dr. Rainer Grießhammer und Christian Hochfeld stellt er das Geschäftsführungs-Team, wobei Michael Sailer als Sprecher der Geschäftsführung amtiert.

Zu Michael Sailers fachlichen Tätigkeitsschwerpunkten gehören die Themen Reaktorsicherheit und Entsorgung, Nanotechnologie und Konfliktmanagement. Der Ingenieur für Technische Chemie ist Mitglied in mehreren Kommissionen und Ausschüssen, seit 1999 in der Reaktor-Sicherheitskommission (RSK) des Bundesumweltministeriums und seit 2005 im Euratom Scientific and Technical Committee. Zudem leitet er seit Juni 2008 die neu gegründete Entsorgungskommission.

Für Vorstandssprecher Helmfried Meinel ist der Wissenschaftler ein Wunschkandidat: „Michael Sailer gehört zum Urgestein des Instituts, der das Bild des Öko-Instiuts in der Öffentlichkeit wesentlich mit geprägt hat. Er verbindet sehr gute Managementkenntnisse mit langjähriger wissenschaftlicher Expertise und hervorragenden Kommunikationsfähigkeiten.“

Der neue Sprecher der Geschäftsführung sieht für die weitere Entwicklung des Öko-Instituts sehr gute Perspektiven: „Das Öko-Institut wird seine Rolle als Entwickler und Ratgeber in den Feldern des Klimaschutzes, der nachhaltigen Produktion und der technischen Sicherheit weiter ausbauen, der Bedarf dafür wird in Deutschland, in Europa und weltweit immer größer.“ Neben der Umwelt- und Nachhaltigkeitsforschung werden die strategische Politikberatung sowie der konstruktive Umgang mit divergierenden Interessen nach seiner Einschätzung eine zunehmende Rolle spielen. Zentral ist für Michael Sailer die Interdisziplinarität am Öko-Institut. „Gerade mit der wissenschaftlichen Breite und den vielen Praxiskenntnissen, die beim Öko-Institut aus der langjährigen Zusammenarbeit der technisch-naturwissenschaftlichen, der ökonomischen und der administrativen Expertinnen und Experten vorhanden sind, können praktikable Wege in eine nachhaltige Zukunft entwickelt und umgesetzt werden“, sagt er.

Lebenslauf von Michael Sailer (PDF)

Schlagworte:
, , , , ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Freitag 27. November 2009. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Kommentar schreiben