KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Mahnung nach Kopenhagen am Kolosseum

Donnerstag 10. Dezember 2009 von birdfish



Greenpeace-Aktivisten haben gestern das Kolosseum in Rom erklettert, um für ein strenges Klimaabkommen in Kopenhagen zu protestieren.

Protest am Kolosseum
Greenpeace-Aktivisten demonstrieren auf dem Kolosseum für einen strengeres Klimaabkommen in Kopenhagen – (c) Francesco Alesi / Greenpeace

Sie befestigten ein 300 Quadratmeter großes Banner an der Außenseite des historischen Gebäudes. Der Bürgermeister der italienischen Hauptstadt genehmigte die Aktion im Nachhinein: “Ich werde Euren Protest zu meinem machen.”

Einige der Aktivisten seilten sich am Kolosseum ab. Sie entrollten ein Banner mit der Aufschrift: “Kopenhagen: Schreibt jetzt Geschichte!” Andere legten sich auf den Boden und formten so den Spruch “Act Now!” Die Aktivisten fordern von den Politikern in Kopenhagen eine “historische Entscheidung”. Das bedeutet faire, bindende und ambitionierte Zusagen zur Reduktion von Treibhausgasen. Vor zwei Tagen hat in Kopenhagen die UN-Klimakonferenz begonnen. Morgen nimmt US-Präsident Barak Obama in Oslo den Nobelpreis entgegen.

“Klimawandel und Frieden gehören unmittelbar zusammen”, sagt Francesco Tedesco, Klima- und Energieexperte von Greenpeace Italien. “Wenn die Verantwortlichen in Kopenhagen jetzt nicht handeln und Emissionen reduzieren, wird die Welt mit riesigen Flüchtlingswellen, massenhaftem Sterben und Hungersnöten konfrontiert sein. Das ist eine ökologische Bombe, die den weltweiten Frieden bedroht. Präsident Obama und die anderen Staatschefs haben die Möglichkeit, die Zukunft zu sichern und damit Geschichte zu schreiben.”

In den letzten Wochen machten viele Entwicklungsländer neue Zugeständnisse ihre Emissionen bis 2020 zu reduzieren. Jetzt ist es an der Zeit, dass sich die Industriestaaten weiter nach vorne bewegen.

Schlagworte:
, , , , , , ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Donnerstag 10. Dezember 2009. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

Ein Kommentar über “Mahnung nach Kopenhagen am Kolosseum”

  1. birdfish schrieb:

    Dänischer Entwurf empört NGOs

    “Delegierte aus Entwicklungsländern und Umweltaktivisten haben scharfe Kritik an einem Textentwurf der dänischen Gastgeber für ein Klima-Abkommen in Kopenhagen geübt. Ein Sprecher der Entwicklungsländer nannte das Papier “unausgewogen” und warf der dänischen Regierung eine Begünstigung der Industriestaaten vor. Das Netzwerk für Klimagerechtigkeit sprach von “CO2-Rassismus”.

    Der sogenannte “Dänische Text” sei von einer kleinen Gruppe von Diplomaten aus Dänemark, Großbritannien, den USA und einigen wenigen anderen Ländern entworfen worden und zeige, “dass es zentralen Akteuren bei den Verhandlungen nicht darum geht, das Klima zu schützen und damit soziale Katastrophen zu vermeiden”, erklärte Philip Pauls vom internationalen Netzwerk Climate Justice Action. [...]”

    Den ausführlichen Artikel lesen Sie hier bei Entwicklungspolitik online.

Kommentar schreiben