KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Einfluss Erneuerbarer Energien auf Kaufkraft, Arbeitsplätze und Steuern in Kommunen

Mittwoch 25. August 2010 von birdfish



Kommunen können beim Umstieg auf Erneuerbare Energien nicht nur sparen. Sie erhalten echte Mehrwerte.

Solarfassade: nachhaltiges Bauen zahlt sich aus
Solarfassade: nachhaltiges Bauen zahlt sich aus – Foto: C. Nöhren / Pixelio

In einer aktuellen Studie untersuchen das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und das Zentrum für Erneuerbare Energien der Universität Freiburg (ZEE), welchen Einfluss der Ausbau Erneuerbarer Energien auf Arbeitsplätze, Kaufkraft und Steuereinnahmen vor Ort haben. Im Auftrag der Agentur für Erneuerbare Energien prüfen die Institute, inwieweit Kommunen von der Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien profitieren und wie sich die Wertschöpfungseffekte je nach Ausbaugrad und Technologie entwickeln können. Kommunen profitieren von der Nutzung Erneuerbarer Energien durch die Einsparung von fossilen Brennstoffkosten, die Schaffung von regionalen Arbeitsplätzen und durch Steuer- und Pachteinnahmen. Ziel der Studie ist es, diese unterschiedlichen Wertschöpfungseffekte auf kommunaler Ebene aufzuschlüsseln und vergleichbar zu machen.

Die gesamte kommunale Wertschöpfung steigt von 6,6 Mrd. Euro im Jahr 2009 auf mindestens 12,3 Mrd. Euro im Jahr 2020, wenn der Ausbaugrad erreicht wird, den die AEE-/BEE-Branchenprognose erwartet. Dadurch werden im Jahr 2020 mindestens 33 Mrd. Euro fossile Brennstoffimporte vermieden.

Das Hintergrundpapier stellt erste Vorabergebnisse der Studie des IÖW und ZEE vor. Im September 2010 werden die ausführlichen Ergebnisse unter dem Titel „Kommunale Wertschöpfung durch Erneuerbare Energien“ publiziert.

Schlagworte:
, , , , , , , , , ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Mittwoch 25. August 2010. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

3 Kommentare über “Einfluss Erneuerbarer Energien auf Kaufkraft, Arbeitsplätze und Steuern in Kommunen”

  1. Stromtarife Vergleich schrieb:

    Dieser Artikel wurde verlinkt vom Stromtarife-Vergleich.

  2. Thorsten schrieb:

    Ich beschäftige mich schon länger mit dem Strommarkt und habe mittlerweile einen Blog, wo ich über die Geschehnisse berichte. Es ist wirklich sehr erstaunlich, dass noch so wenige Verbraucher eine Wechselbereitschaft zeigen. Gerade bei den ganzen Stromanbietern macht heutzutage ein Wechsel mehr als Sinn. Eine Frage habe ich natürlich: Welchen Stromanbieter könnt ihr zurzeit empfehlen?

  3. birdfish schrieb:

    Hallo Thorsten,

    ich vertraue da der Liste, die im Rahmen des EcoTopTen-Projektes immer vom Öko-Institut heraus gegeben wird. Da gibt es auch viele vergleichende Zusatzinformationen:
    Stromanbieterempfehlung vom Öko-Institut

Kommentar schreiben