KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

DNR fordert Verbot von gasbetriebenen Heizstrahlern in der Außengastronomie

Montag 21. Februar 2011 von birdfish



Der Deutsche Naturschutzring (DNR) fordert ein Verbot von gasbetriebenen Heizstrahlern in der Außengastronomie.

Heizstrahler im Café: CO2-Ausstoß eines ganzen Hauses
Heizstrahler im Café: CO2-Ausstoß eines ganzen Hauses – Foto: Herbert Dazo / pixelio.de

„Bundesumweltminister Norbert Röttgen muss sich mit den Landesumweltministern für ein Verbot der klimaschädlichen Heizstrahler in der Außengastronomie einsetzen“, sagte DNR-Generalsekretär Helmut Röscheisen. So gäbe es bereits in den Städten Berlin, Nürnberg, Stuttgart und Tübingen ein solches Verbot.

Nach Angaben des DNR verbraucht ein gasbetriebener Heizstrahler bei einer Nutzungsdauer von ca. 600 Stunden im Jahr (das entspricht z.B. 15 Stunden in der Woche während der Monate September bis Mai) 8.400 kWh an Heizenergie und produziert dabei ca. 2.000 kg Kohlendioxid (CO2). Ein Niedrigenergiehaus verbrauche im Jahr durchschnittlich 12.000 kWh und produziere dabei 2.400 kg CO2!

Schlagworte:
, , , ,

Verwandte Artikel

Dieser Beitrag wurde erstellt am Montag 21. Februar 2011. Kommentare zu diesen Eintrag im RSS 2.0 Feed. Sie können einen Kommentar schreiben, oder einen Trackback auf Ihrer Seite einrichten.

2 Kommentare über “DNR fordert Verbot von gasbetriebenen Heizstrahlern in der Außengastronomie”

  1. Außengastronomie Tina schrieb:

    Irgendwie finde ich das ein wenig übertrieben, denn so ein Heizstrahler ist die beste Möglichkeit. Alternativ gibt es ja dann noch den Infrarot-Terrassenheizstrahler welcher mit Strom versorgt wird. Auf kurz oder lang müssen sich die Gastronomen eh Alternativen suchen. Effektiv sind aber auch die elektrischen Heizstrahler die auch viel Wärme abgeben.

  2. Bernhard schrieb:

    Bei den Heizstrahlern kann man nicht alle über einen Kamm scheren. Die Gas-Heizstrahler sind sicherlich nicht gerade die umweltfreundlichsten Heizstrahler. Auf der anderen Seite gibt es jedoch die Infrarot-Heizstrahler, die wesentlich umweltfreundlicher sind und verschiedene Vorteile (z.B. bessere Energieumwandlung in Wärme, keine Vor- und Nachheizzeit) haben.

Kommentar schreiben