KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Feuchtgebiete und Klimaschutz

Moore und Torf

Unsere Themensammlung Moore und Torf finden Sie hier:
Moore und Torf – die effektivsten CO2-Speicher der Erde in Gefahr

Die Ramsar-Konvention
Biodiversität in Feuchtgebieten
Feuchtgebiete als Lebensraum – (c) Dagmar Struß

Hauptziel der Ramsar-Konvention, die bis dato von 159 Staaten unterzeichnet wurde, ist es, die Feuchtgebiete weltweit zu erhalten und beeinträchtigte oder zerstörte Gebiete wiederherzustellen. Zu diesem Zweck soll sichergestellt sein, dass sie ausgewogen und nachhaltig genutzt werden (wise use). Deutschland hat bislang 34 solcher Feuchtgebiete internationaler Bedeutung gemeldet.

Bedeutung von Auen für den Klimaschutz

Die mittel- bis langfristigen Anforderungen zur Anpassung an den Klimawandel machen es erforderlich, die natürliche Dynamik und die ökologische Schwankungsbreite der Auen zu nutzen. Intakte Auenlandschaften sind aufgrund ihrer Anpassung an wechselnde Wasserverhältnisse, die von Überschwemmungen bis zu trockenen Phasen reicht, zur Abpufferung der Auswirkungen des Klimawandels (mögliche Häufung von Überflutungen und Niedrigwasserperioden) bestens geeignet.

Weitere Informationen:

Stand: 02.02.2010