KLIMA-MEDIA.de Pressespiegel & Infoblog

Forest Stewardship Council (FSC)

Der Forest Stewardship Council (FSC) ist eine internationale, nichtstaatliche Dachorganisation mit dem Ziel, den Erhalt der Wälder durch ihre umweltgerechte, sozial erträgliche und wirtschaftlich tragfähige Bewirtschaftung zu gewährleisten.

FSC Logo

Dazu hat der FSC ein weltweit gültiges Prüfsiegel für Holzprodukte geschaffen, das auf der Einhaltung zehn international verbindlicher Prinzipien und Kriterien beruht.

Wegbereitend für die Entwicklung des FSC war die Formulierung der Agenda21 auf der Weltkonferenz für Umwelt und Entwicklung in Rio de Janeiro 1992. Die FSC Arbeitsgruppe Deutschland e.V. setzt die Arbeit des FSC auf nationaler Ebene um. In der Arbeitsgruppe arbeiten alle großen Umweltverbände, die Gewerkschaften für Arbeitnehmer in der Forst- und Holzwirtschaft, umweltbewusste Waldbesitzer und Verbände der Holzwirtschaft an einem nationalen Standard für nachhaltige Waldbewirtschaftung in Deutschland mit.

Am FSC-Siegel wird auch viel Kritik geübt (s.o.), es scheint jedoch derzeit das Siegel zu sein, das noch am ehesten eine umweltgerechte und sozialverträgliche Bewirtschaftung gewährleistet.


Neue FSC-Standards für Waldwirtschaft – Stand: 02/2012

Die Organisation zur Zertifizierung nachhaltiger Forstwirtschaft FSC (Forest Stewardship Council) hat ihre Bewertungsmaßstäbe und Leitsätze überarbeitet. Ihre Mitglieder stimmten zu, Umweltverbände kritisieren die neuen Kriterien teils als zu unklar.

So bemängelt Greenpeace, dass bei der Neuregelung der Bewirtschaftungsweise nicht zwischen natürlich gewachsenen Wäldern und Plantagen unterschieden werde. Laut FSC sollen beide Waldarten nach verantwortungsvollen ökologischen Grundsätzen bewirtschaftet werden. Der Umweltorganisation fehlt in den neuen Standards auch die verbindliche Forderung nach der Wiederaufforstung heimischer Arten. Die Umsetzung einer solchen Renaturierung bleibt den einzelnen Ländern, die Mitglied beim FSC sind, überlassen.

Die neuen Standards sehen auch einen besseren Schutz für Forstarbeiter vor. Zudem wurde ein Grundsatz für die Rechte der Einheimischen verankert, der den Standards der Vereinten Nationen (UN) entspricht. Seit Langem kritisiert die Organisation Pro Regenwald, dass das FSC-Label bisher die Rechte der Ureinwohner nicht garantiert hatte. (Quelle: DNR)

FSC zu neuen Standards (engl.)

Greenpeace zu ökologischer Waldnutzung

Pro-Regenwald zum Schutz von Ureinwohnern


Hier können Sie interaktiv mittels Postleitzahl nach Händlern in Ihrer Umgebung suchen, die seriöse Holzprodukte mit FSC-Siegel anbieten.

Eine Verbraucherbroschüre des WWF zu seriösen Holzprodukten aund entsprechenden Anbietern. (PDF)

Die Website des FSC in Deutschland

Website des Forest Stewardship Councis weltweit.